Loading…

WordPress 4.7 und die wichtigsten Neuerungen

Eine neue Version des beliebten CMS ist soeben erschienen und entwickelt sich wieder einen Schritt weiter in die richtige Richtung.

Als erstes ist natürlich das neue Theme Twenty Seventeen welches sich an Business Webseiten richtet.

Das neue Theme ist nicht abwärtskompatibel und kann nur ab der neuen WordPress-Version 4.7 verwendet werden.

Was ist neu?

Eine sehr schöne Neuerung ist im Customizer, denn hier kannst du jetzt direkt einzelne Bereiche mit einem Klick auf das Bearbeiten-Symbol verändern.

Mit gedrückter Shift-Taste auf das Symbol gelangst du direkt zu den jeweiligen Einstellungen.

WordPress 4.7 Customizer

Ausserdem kannst du jetzt direkt deinen eigenen CSS-Code einfügen und brauchst nicht mehr zwingend ein Child-Theme.

Im Header-Bereich kannst du auch anstatt des Titelbildes ein Video einbinden.

Was ist im Hintergrund passiert?

  • Hier lässt sich nun die Sprache für das Backend von jedem Benutzer individuell einstellen.
  • Im Texteditor stehen jetzt die Shortcuts jeweils dabei um noch schneller zu arbeiten.
  • Bisher wurde bei Bildern automatisch ein ALT-Attribut hinzugefügt, diese Funktion wurde entfernt und betrifft auch nur neue Bilder
  • Passwortgeschützte Beiträge können jetzt ein Passwort mit 255 Zeichen haben
  • In der Mediathek werden bei hochgeladenen PDF-Dokumenten automatisch Vorschaubilder der ersten Seite erstellt
  • REST-API Inhalts-Endpunkte für Beiträge, Kommentare, Terms, Benutzer, Meta und Einstellungen

Alle Neuerungen sind auf der deutschen WordPress Seite gut beschrieben: de.wordpress.org

Update

Jeder der WordPress in Verwendung hat sollte natürlich ein Update durchführen, wie immer gilt auch hier wieder: Zuerst ein Backup machen!

Das Update geht kannst du ganz bequem im Backend durchführen und ist in wenigen Sekunden erledigt.

Neuinstallation

Bei einer Neuinstallation kannst du dir die aktuelle Version auf Deutsch hier herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

*